Projekttitel Wohnbebauung Pater-Prinz-Weg
Ort Köln-Rondorf, Deutschland
Bauherr Doetsch & Hellinger Immobilien GmbH / Kern-Haus Köln GmbH
Entwurf Stefan Schmitz BDA Architekten und Stadtplaner
Projektgröße 4.500 m²
Wettbewerb 2017, 1. Rang
Planung 2018/19
Entlang einer Anliegerstraße bilden jeweils vier Häuser einen Nachbarschaftshof über die Straße hinweg, der von den eingeschnittenen Eingangsbereichen und Lichtstelen begrenzt ist. Die Eigenständigkeit dieses Bereiches wird durch den Bodenbelag, der sich deutlich von dem angrenzenden Straßenbelag absetzt, gestärkt. Auf diese Weise entstehen drei halbprivate Platzflächen, die sich über Fassaden und Gestaltung des Freiraums definieren. Es entsteht eine Abfolge von Nachbarschaftshöfen, die den am Ende des Pater-Prinz-Weges gedachten Raum außerhalb des Planungsgrundstücks miteinbeziehen. Der Grundtypus, ein vorinstallierter Rohbau mit fertiger Außenfassade ermöglicht im Ausbau eine Vielzahl von Varianten für unterschiedliche Wohnformen. Dabei kann ein einmal ausgebautes Haus jederzeit ohne großen Aufwand in eine andere Variante umgebaut werden. Es lässt sich so bspw. ein anfangs als Familienhaus erstelltes Gebäude innerhalb des Lebenszyklus seiner Nutzer zu einem späteren Zeitpunkt als Zweifamilienhaus, Wohnhaus mit Einliegerwohnung oder gemäß Co-housing und Mehrgenerationenkonzepten einfach umbauen.